Sonntag, 1. März 2015

Mächtig prächtiger Käsekuchen // Backen mit Xucker


Bereits im September letzten Jahres habe ich im Fernsehen bei "Sweet & Easy - Enie backt" die Zubereitung eines Käsekuchens verfolgt. Nur vom Zugucken lief mir schon das Wasser im Mund zusammen. Inhaltlich kein Leichtgewicht, aber manchmal darf es auch etwas mehr sein. Zum Zeitpunkt der Ausstrahlung befand ich mich noch in der zuckerbefreiten Phase und anschließend habe ich es leider verpasst, diesen Käsekuchen nachzubacken. Bis Mitte April wollte ich nicht warten, somit habe ich ihn gestern mit Xucker nachgebacken. Köstlich!

Die Zuckermenge wollte ich 1:1 mit Xucker ersetzen. Da ich nicht mehr ausreichend davon hatte, habe ich den Rest mit Sukrin und Sucolin aufgefüllt. Mir persönlich gefällt Xucker am besten, gefolgt von Sukrin. Sucolin würde ich nicht mehr kaufen, da ich hier den Eigengeschmack am stärksten rausschmecke. Davon habe ich auch nur eine sehr geringe Menge im Kuchen verwendet.

Xucker besteht aus Xylit, einem Zuckeralkohol, der z. B. in zuckerfreien Zahnpflegekaugummis vorkommt. Xucker kann Karies vorbeugen und bei übermäßigem Verzehr abführend wirken.

Sukrin besteht aus Erythritol, gehört ebenfalls zur Familie der Zuckeralkohole. Im Gegensatz zu Xucker hat Sukrin 0 Kalorien und soll nicht abführend wirken. Zahnfreundlich ist es ebenfalls.

Sucolin besteht ebenfalls aus Erythritol. Obwohl es der gleiche Inhaltsstoff wie bei Sukrin ist, finde ich hier den frischen Eigengeschmack stärker. Außerdem kann es bei übermäßigem Verzehr abführend wirken.

Die Menge der Füllung laut Rezept ist viel zu viel! Ich habe eine 26er-Springform benutzt und immer noch die doppelte Menge übrig. Deshalb gebe ich nachfolgend nur die halbe Menge an, als ich Originalrezept aufgeführt.

Zutaten:

Für den Mürbeteig
70 g Xucker
140 g Butter
200 g Mehl
1 Ei
1 Prise Salz
etwas Vanille
etwas Zitronensaft

Für den Belag
125 g Xucker
30 g Stärke
3 Eier
500 g Magerquark
175 g geschlagene Sahne
50 g geschlagenes Eiweiß (ca. zwei Eier Größe M)
1 Vanilleschote
etwas Zitronensaft (alternativ Zitronenabrieb)

Zubereitung:
1) Für den Mürbeteig Xucker, Butter, Salz, Vanille, Zitronensaft und das Ei vermischen und zum Schluss das Mehl unterkneten, dann zugedeckt mindestens eine halbe Stunde kühl stellen.

2) Für den Belag Xucker, Stärke und Eier verrühren und den Quark dazugeben. Sahne und Eiweiß steif schlagen, beides unter die Quarkmasse unterheben und mit Vanille und Zitronensaft abschmecken. 

3) Den Mürbeteig ausrollen, in eine Springform geben und ca. 10 Min. goldgelb vorbacken.

4) Anschließend die Quarkmasse darüber geben und bei 180 Grad ca. 60 Min. backen.

Mit meiner restlich verbliebenen Menge backe ich heute noch einen zweiten Kuchen. Meine Kollegen dürfen sich morgen somit auf zwei wirklich leckere Käsekuchen freuen. :-)